Fachabitur für Berufstätige oder Azubis

Freie Plätze in der Dualen Berufsoberschule

Nach dem Schulabschluss reizt es viele Schüler, endlich ihr eigenes Geld zu verdienen. Doch die Frage, sich gleich in das Arbeitsleben zu stürzen oder lieber weiter die Schulbank fürs Fachabi zu drücken, stellt sich oft.

Wer beides gleichzeitig realisieren will, ist an der Berufsbildenden Schule Alzey goldrichtig.

Dort können ambitionierte Praktiker in der Dualen Berufsoberschule (DBOS) innerhalb von zwei Jahren die Fachhochschulreife neben ihrer Berufsausbildung erwerben.

Der Unterricht, der aus den allgemeinbildenden Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Sozialkunde und Physik besteht, findet dienstagabends von 18.00-21.15 Uhr und alle zwei Wochen am Samstagvormittag von 8.00-13.00 Uhr statt. Im zweiten Jahr kommt noch alle vier Wochen der Montagabend hinzu. Voraussetzung für die Aufnahme in die DBOS ist die Mittlere Reife (Realschulabschluss) in Verbindung mit einer abgeschlossenen mindestens zweijährigen Berufsausbildung. Auszubildende mit Mittlerer Reife können die DBOS ebenfalls besuchen.

Die DBOS ist eine Schulform, die parallel zum Beruf oder zur Ausbildung besucht werden kann. Wer also eine abgeschlossene Berufsausbildung, gleich welcher Fachrichtung hat und beruflich aufsteigen möchte, hat damit die Möglichkeit, berufs- und fachrichtungsübergreifend die Fachhochschulreife in der DBOS zu erwerben. Im Anschluss daran besteht bundesweit die Möglichkeit, an einer Fachhochschule einen gewünschten Studiengang zu belegen oder an der Berufsoberschule II (BOS II) das Abitur zu erwerben.

Für das kommende Schuljahr sind für diesen Bildungsgang noch wenige Plätze frei. Anmeldungen sind willkommen!

Weitere Informationen und Anmeldeformulare erhalten Sie hier!